Original oder FĂ€lschung? Wie erkenne ich den echten Designklassiker?

Schöne Dinge werden gerne kopiert. Nicht nur in der Mode und Kosmetik sondern auch bei Designermöbeln, Leuchten und Accessoires wird fleissig gefĂ€lscht. Gerade bei den hochpreisigen DesignerstĂŒcken boomt der Markt mit den FĂ€lschungen. Und jedes Jahr kommen neue Modelle auf dem Plagiat-Markt hinzu.

Das ist fĂŒr die Hersteller der echten Designklassiker ein grosses Problem, denn dadurch entstehen Ihnen grosse finanzielle SchĂ€den. Die MöbelfĂ€lschungen sind oft kaum vom Original zu unterscheiden. Und nicht selten werden wir Kunden getĂ€uscht mit falschen Etiketten und Seriennummern.

Eine FĂ€lschung bewusst zu kaufen ist auch keine gute Idee, weil das vermeintliche SchnĂ€ppchen meist schlecht verarbeitet ist, und gerne nach kĂŒrzester Zeit auseinander fĂ€llt.

Cassina - Le Corbusier - Sessel - LC 2

LC2, Cassina

Wer baut eigentlich das Original?

Ein Original darf nur ein Hersteller produzieren, der vom Designer, oder den Erben des Designers, das Recht zur Produktion erhalten hat. Also nur ein Hersteller, der die Lizenz besitzt, darf das DesignerstĂŒck fertigen.

Designklassiker, wie die von Charles & Ray Eames, Le Corbusier und Marcel Breuer sind ausserdem durch das Urheberrecht besonders geschĂŒtzt.

Wenn man sich also fĂŒr ein bestimmtes Möbel interessiert, sollte man genau recherchieren, welcher Hersteller das Original bauen darf.

 

 

Vitra - Lounge Chair, weiß / poliert, Nussbaum (neue Maße)Vitra - Hang it all Garderobe, weißCoconut Chair Nelson Sessel

Hang it all, Vitra
Lounge Chair, Vitra
Coconut Chair, Vitra

Wo kommen die FĂ€lschungen her?

In manchen LĂ€ndern, wie in Italien, sind Bauhaus-Stahlrohrmöbel nicht urheberrechtlich geschĂŒtzt. Dort werden Kopien straflos hergestellt, die in Deutschland aber nicht verkauft werden dĂŒrfen. Ebenso produziert China massenhaft gefĂ€lschte Designklassiker – gerne die bekannten StĂŒcke wie die LC-Serie von Cassina und andere Bauhausmöbel.

Auch werden in England viele Designermöbel in Onlineshops angeboten. Die Seiten sind absolut professionell gemacht und die FĂ€lschungen werden auch mit Versand nach Deutschland angeboten. Als Bezeichnung fĂŒr Plagiate findet man Begriffe wie „Replica“ oder „Reproduktion“.

Nicht nur die bekannten Klassiker wie die Wagenfeld-Leuchte oder die Saarinen-StĂŒhle werden schamlos gefĂ€lscht. Es werden auch immer mehr neuere Möbel-EntwĂŒrfe nachgebaut.

 

Tecnolumen Wagenfeld Leuchte WG 24 (Glas/ Glas)

Wagenfeld-Leuchte, Tecnolumen

Knoll International Knoll - Saarinen Tulip Stuhl drehbar, weiß / Sitzkissen Tonus schwarz 128

Saarinen Stuhl Tulip, Knoll international

Was passiert, wenn ich eine FĂ€lschung kaufe?

  • In Deutschland sind Kopien von Designermöbeln illegal. Wer sich im Internet eine FĂ€lschung kauft, dem kann es passieren , dass das Möbel vom deutschen Zoll beschlagnahmt wird. So wartet man vergeblich auf sein bestelltes und bezahltes Möbel – geht aber am Ende leer aus.
  • Die sichergestellte FĂ€lschung wird meist zerstört. Der Originalhersteller wird informiert und kann sich rechtliche Schritte gegen den KĂ€ufer vorbehalten.
  • Der Kauf eines Plagiates fĂŒr den rein privaten Gebrauch gilt nicht als Straftat. Verboten ist der Weiterverkauf der FĂ€lschung.
  • Wer eine FĂ€lschung eines Designermöbels besitzt, egal ob wissentlich oder nicht, wird meist nicht lange Freude daran haben. Die Plagiate sind oft sehr schlecht verarbeitet und wackeln, verwinden oder fallen nach einiger Zeit ganz auseinander.

 

Thonet - Marcel Breuer - Couchtische - B 9c BeistelltischEA 104 Aluminium Chair ArmlehnstuhlAdjustable Table E 1027 Beistelltisch

Couchtisch, Thonet
Aluminium Chair, Vitra
Beistelltisch, Classicon

Woher weiss ich, dass es sich um ein Original handelt?

  • Die Designklassiker werden ausschliesslich von FachhĂ€ndlern angeboten. Online wie offline. Wenn man sich, gerade bei einem OnlinehĂ€ndler nicht sicher ist: beim Hersteller anfragen, wo seine Produkte erhĂ€ltlich sind und ggf. auch gezielt nach dem entsprechenden HĂ€ndler fragen. Die meisten Hersteller bieten auf ihrer Webseite auch einen ausfĂŒhrlichen HĂ€ndlernachweis.
  • Viele Hersteller von lizenzierten Designmöbeln geben auf ihrer Firmenwebseite Informationen zu den Echtheitsmerkmalen ihrer Möbel. Es lohnt sich, diese nachzulesen.
  • Eine FĂ€lschung wird oft zu einem erheblich gĂŒnstigeren Preis angeboten. Auch hier empfiehlt sich der Blick auf die Hersteller-Webseite und die offiziellen Verkaufspreise. Ein extrem gĂŒnstiges Angebot eines Designklassikers sollte einen stutzig werden lassen.
  • Im Katalog oder auf der Webseite des Herstellers gibt es eine Übersicht der verschiedenen AusfĂŒhrungen. Wer auf einmal eine Vitra Garderobe „Hang it all“ mit lauter reinweissen Kugeln angeboten bekommt, kann sicher sein, dass es sich um ein Plagiat handelt! Das Original hat unterschiedliche Kugelfarben.
  • Originale haben eine Lizenznummer und ein CE-Zeichen. Weil auch diese Nummern teilweise geschickt gefĂ€lscht werden, kann man immer beim Hersteller anfragen, ob diese Nummern echt sind.

Thonet S 35 L Sessel

S 35 L Sessel, Thonet

Es lohnt sich also, ein bisschen lÀnger auf das Original zu sparen. Daran hat man viel mehr und lÀnger Freude.

Ich freue mich ĂŒber Kommentare 💋

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s