Ergonomie am Arbeitsplatz – so sitzt Ihr richtig!

Ergonomie am Arbeitsplatz – so sitzt Ihr richtig!

Wir sitzen alle viel zu lange. Ob zu Hause, in Konferenzräumen oder im BĂĽro: oft sitzen wir zudem auch noch falsch und nehmen dabei eine schlechte Körperhaltung ein. Nämlich gebĂĽckt, zu weit nach hinten gelehnt und zu tief oder zu hoch am Tisch – und das alles vielleicht nur, weil wir keinen optimalen BĂĽrostuhl haben. Oder, wir haben den passenden BĂĽrostuhl, der aber nicht optimal auf uns eingestellt ist. Da ist es nicht weit her mit der Ergonomie…

Ergonomie – das hört sich erst mal ziemlich unsexy an. Ergonomie ist aber sehr wichtig und bedeutet, dass der Mensch das Mass der Dinge ist. Die Möbel, der gesamte Arbeitsplatz passt sich an den Menschen an, sodass wir optimale Arbeitsbedingungen vorfinden, leistungsfähig sind und bleiben! Und die ergonomisch entworfenen Modelle können sich auch noch sehen lassen!

Ergonomie bedeutet, dass der Mensch das Mass der Dinge ist. Die Möbel, der gesamte Arbeitsplatz passt sich an den Menschen an, sodass wir optimale Arbeitsbedingungen vorfinden, leistungsfähig sind und bleiben!

Eine schlechte Körperhaltung führt zu Rücken- und Nackenschmerzen oder kann uns sogar auf Dauer krank machen. In meinen Schulungen durch bekannte Büromöbel-Hersteller habe ich einige wissenswerte Dinge über Ergonomie erfahren. Und eben auch, dass der beste Stuhl nichts nützt, wenn er nicht richtig auf unseren Körper eingestellt ist. Wie das geht und wie ihr auch prüfen könnt, ob Ihr richtig sitzt, zeige ich Euch in diesem Beitrag.

Ein guter BĂĽrodrehstuhl ist das A und O – und das sollte er können:

An einem Arbeitsplatz, an dem überwiegend sitzend gearbeitet wird, kommt es auf den passenden Stuhl an. Ein guter Bürodrehstuhl ist das A und O. Dieser sollte einfach zu bedienen sein und sich gut verstellen lassen, sodass wir eine aufrechte und gerade Sitzposition einnehmen können.

Das sollte der Stuhl können & diese Komponenten sollten individuell einstellbar sein:

  • Sitzhöhe
  • Sitztiefe
  • Neigung der Sitzfläche / Vorwärtsneigung
  • Armlehnenhöhe
  • Armlehnenposition
  • RĂĽckenlehnenposition
  • RĂĽckenlehnengegenkraft
  • Arretierung der RĂĽckenlehne
  • LumbalstĂĽtze
  • dynamisches Sitzerlebnis  – der Stuhl reagiert auf unsere Bewegungen

Aber wie sitzt man denn nun richtig? Wie stellt man den Bürostuhl wirklich passend für den eigenen Körper ein? Und welche chicen Modelle gibt es für welches Budget?

Aber wie sitzt man denn nun richtig? Wie stellt man den Bürostuhl wirklich passend für den eigenen Körper ein?

Das Wichtigste ist der gerade Rücken im Sitzen. Die Lehne sollte zudem nicht fixiert sein, sondern ein bisschen nach hinten wippen können. Der Widerstand der Lehne darf dabei nicht zu stark sein. Die Armlehnen am besten auf Tischhöhe einstellen, so dass sie eine verlängerte Tischauflage bieten.

Die Sitzhöhe und Sitztiefe sollte einen rechten Winkel der Knie ermöglichen (siehe Grafik unten). Wer etwas kleiner oder grösser ist, für den sind höhenverstellbare Schreibtische ein zusätzliches Muss, wie der Schreibtisch Arcos von Mauser Office. Denn nur so kann die richtige und ergonomische Sitzposition eingestellt werden.

Aktiv sitzen: wer immer still sitzt, schadet seinem Körper. Hin und her rutschen auf einem Stuhl ist also nicht immer ein Zappelphillip-Syndrom, sondern unser Körper bringt sich dadurch immer wieder in neue Sitzpositionen.

Ein weiterer Tipp zum gesunden Sitzen ist das „aktive Sitzen“. Wer immer still sitzt, schadet seinem Körper. Das hin und her rutschen auf einem Stuhl ist also nicht immer ein Zappelphillip-Syndrom, sondern unser Körper bringt sich dadurch immer wieder in neue Sitzpositionen. Das ist sehr gut und entlastet Wirbelsäule, Becken und Nacken.

Unsere Kinder machen es uns vor: sie können gar nicht so lange in einer Position auf dem Stuhl verharren – und das sollten wir auch nicht. Immer mal wieder aufstehen und sich auch während des Sitzens bewegen tut uns gut.

Besondere Arbeitsplätze benötigen besondere Drehstühle! Welche Modelle gibt es für die unterschiedlichen Arbeitsplätze?

Besondere Stühle benötigt man unter anderem für Labore, Counterplätze, Reinräume und Produktionsstätten. Hier werden, neben der Ergonomie, zudem noch weitere Anforderungen an die Drehstühle gestellt, denn sie müssen extrem gut zu reinigen sein oder sogar Elektrostatische Entladung verhindern. Modelle wie den Labor-Stuhl von Bimos findet Ihr im gut sortierten Online-Shop bei gaerner.

Fotokredit: Bimos, Laborstuhl

 

Habt Ihr Euren Stuhl richtig eingestellt? Hier könnt Ihr nachsehen, ob Euer Bürodrehstuhl korrekt eingestellt ist. Dieser schnelle Check ist kostenlos und frei verfügbar auf der Seite des Herstellers Dauphin: http://arbeitsplatzcheck.com

Mit diesen BĂĽro-Accessoires macht das Arbeiten noch mehr Spass:

Vielen Dank an gaerner fĂĽr die freundliche Zusammenarbeit.

Sponsored by gaerner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.