Tapete, Wandputz und Farbe – DIY oder nicht?

littlegreene-pale_wedgwood_249_arquerite_250_delicate_blue_248_2

Fotocredit: Little Greene

Selbermachen liegt im Trend. Es macht ja auch grossen Spass, wenn man einen Raum in der Lieblingsfarbe streicht und sich handwerklich betätigt. Ausserdem spart man eine Menge Geld. Aber ist das immer so?

Auch ich bin ein grosser Selbermacher. Bei meinen Innenarchitekturprojekten habe ich schon immer gerne den¬†Handwerkern √ľber die Schulter geschaut, mir alle m√∂glichen Tricks erkl√§ren lassen und dann zu Hause selbst ausprobiert. Aber ich weiss auch, wann¬†es ohne Fachmann nicht geht, oder einfach nicht so wird, wie man es sich vorstellt.

Bei manchen Malerarbeiten¬†ist es am Ende doch sinnvoller und wom√∂glich auch preisg√ľnstiger, einen¬†Profi¬†zu beauftragen.

Farbe an die Wand

Klar, das hat jeder von uns schon gemacht. Es gibt tolle, hochwertige Farben f√ľr jeden Einsatz. Gerade f√ľr Innenr√§ume sind die Farben von¬†Little Greene oder Farrow & Ball sehr gefragt.

Und in einem guten Fachgesch√§ft werden¬†einem, neben dem passenden Material, auch¬†ein paar gute Tipps f√ľr die Verarbeitung der Farbe mitgegeben.

Bei einfarbigen Wänden, die einen guten Untergrund bieten, ist DIY wirklich kein Problem. Meistens sind 2 Farbanstriche ausreichend um ein gleichmässiges Ergebnis zu erhalten.

Schwierig wird es bei Maltechniken wie bei Wischtechnik, Verlauftechnik, Tupftechnik, Schwammtechnik, Lasurtechnik oder Materialimitationen. Hier sollte man auf jeden Fall einen Maler beauftragen, der diese Techniken beherrscht.

Diese Ziegelwand im Bad ist das Werk eines ge√ľbten Malers. Und auch die Rundung des bemalten Parketts und der Wand ist ein Fall f√ľr den Profi…

Wer sich eine klassische Illusionsmalerei w√ľnscht, der sollte ganz gezielt nach “Kunstmalern” suchen und Malern, die Illusions- und Freskomalereien anbieten. Denn gerade¬†ein solches Wandbild¬†muss perfekt sein – in der¬†Perspektive, Motiv und Farbgebung.

Farbe auf den Boden

Gerade bei Bodenbel√§gen wie Parkett oder Estrich sollte man ebenfalls besser einen Maler mit dem Anstrich beauftragen. Er kann den Untergrund besser einsch√§tzen, Macken ausbessern und die Farbe so¬†auftragen, dass der gew√ľnschte Effekt erreicht wird. Ein Maler hat Erfahrung, welche Produkte auf den verschiedenen Untergr√ľnden am besten haften und wirken.

Tapete

Ein paar moderne Vlies-Tapeten, oft¬†mit Fotomotiv oder¬†Relief, werden mittlerweile speziell f√ľr¬†¬†Do-it-yourself-Fans¬†angeboten. Diese¬†Tapeten werden dann¬†auf Stoss geklebt, also Kante an Kante. Zu zweit ist das Anbringen einer solchen Tapete gut machbar.

Hochwertige Tapeten und Tapeten mit grossen Mustern sind ein Fall f√ľr den Profi. Verklebt man sich n√§mlich, sind im Zweifelsfall mal eben ein paar hundert ‚ā¨ im Eimer… Ausserdem muss das Muster exakt passen und W√§nde und Decken sind in den seltensten F√§llen exakt im Winkel. Nur ein Fachmann kriegt das perfekt hin und weiss, wo er¬†die Tapetenbahnen schneidet.

Wer also viel Geld in eine superschicke Tapete steckt, sollte hier nicht an der falschen Stelle sparen und besser einen Maler oder Tapezierer damit beauftragen.

ELITIS-Slider_PP_MILLE_MILLIONS_Koh_I_Noor_1-1266x760

Fotocredit: Elitis

Auch der Untergrund einer Wand oder Decke muss perfekt f√ľr die Verklebung einer Tapete vorbereitet werden. Ein Maler hat das passende Ger√§t hierf√ľr und gl√§ttet Unebenheiten, die man als Laie¬†√ľbersieht.

littlegreene-camellia_smalt_smalt_255_1 littlegreene-sackville_street_-_hallway

Fotocredit: Little Greene

Putz & Putztechniken

Ganz im Trend sind Putztechniken in¬†Stein-, Marmor- oder Betonoptik. Auf dem Markt gibt es auch hier ein paar Produkte, die f√ľr Heimwerker gedacht sind. Meine Erfahrung hierzu: die DIY-Ergebnisse sehen lange nicht so gut aus, wie auf der Verpackung gezeigt wird. Die Verarbeitung ist ausserdem nicht ganz einfach, wenn man es nicht gelernt¬†hat und in √úbung ist.

Auch bei solchen Arbeiten sollte man lieber einen Maler oder Stuckateur beauftragen. Er kann nicht nur das passende Produkt anbieten, sondern achtet auch auf die richtige Oberflächenversiegelung. Ausserdem sollte in Bereichen, in denen es nass wird, ein spezieller Putz oder Spachtel verwendet werden.

BRILLUX csm_mi-sichtbetonoptik3_02_33478af049
Fotocredit: Brillux
csm_glaettemarmortechnik_step05_c5813c4d57
 Fotocredit: Brillux / Glättemarmortechnik

Vorteil Fachmann

Er berät nicht nur zu den einzelnen Wandfarben, Tapeten, Lacken, Putzen und Spachtelmassen. Ein Fachmann kennt auch Spezialfarben und Speziallacke und kann die Produkte entsprechend anwenden und verarbeiten.

Was viele nicht wissen: Maler haben in Ihrer Ausbildung auch gelernt, wie Farben – gerade im Aussenbereich und an Fassaden wirken. Das Tageslicht, Sonneneinfall, Bepflanzung und viele andere Komponenten k√∂nnen eine Farbe, die uns f√ľr Innenr√§ume gef√§llt, aussen komplett anders wirken lassen. Ein Maler ber√§t hierzu viel besser, als ein Baumarkt- Mitarbeiter, der seine Farbeimer nach Kundenwunsch mischt.

Den passenden Profi finden

Die Zeiten, in denen man stundenlang die Gelben Seiten nach passenden Malern und Tapezieren durchblättern muss, sind lange vorbei. Ein sehr praktisches Brachenportal findet man jetzt bei Maler-Vergleich.

Hier kann man f√ľr alle Arten von Malerarbeiten Angebote von qualifizierten Fachbetrieben aus der Umgebung einholen und ganz einfach vergleichen. F√ľr uns Verbraucher ist das¬†kostenlos, schnell und unverbindlich. Unter den Angeboten von¬†Maler-Vergleich¬†kann man dann den passenden Handwerker¬†ausw√§hlen und beauftragen.

Ich finde das eine super Sache, denn beide Seiten sparen sich viel Zeit und das Hin-und Her-Telefonieren.

Und am Ende, wenn alles fertig ist, bleibt mehr Muse f√ľr die sch√∂nen Dinge des Lebens: eine Tasse Tee geniessen neben der neuen, edlen und vom Maler perfekt verklebten Tapete…

ELITIS-Bandeaux_PP_Pleats_Lux_22-1266x760

Fotocredit: Elitis

 

sponsored by Maler-Vergleich

5 Kommentare

  1. 18. April 2016 / 3:55 pm

    Ein toller Artikel. Wieder was dazu gelernt.

    Und ich gebe zu anfangs immer sehr motiviert zu sein. Und bei kniffligen Sachen habe ich dann einfach keine Geduld. Wir neulich beim Rauputz. Die Wand sollte mit zwei Farben angemalt werden, ohne dass diese ineinander laufen. Da h√§tte ich gern einen Fachmann, der mit den Trick verr√§tūüėČ.

    Liebe Gr√ľ√üe und einen tollen Tag
    Katja

    • 18. April 2016 / 5:43 pm

      Danke Dir! Auch ich hab mich schon verf√ľhren lassen von den ach so einfach anzuwendenden DIY Produkten…. Nein, die Wischtechnik ist eben nicht so toll geworden wie gedacht. Da hab ich einfach wieder uni dr√ľber gestrichen ūüėĪ
      Auch wenn man die Tricks kennt – es fehlt einfach die √úbung…

    • 18. April 2016 / 5:52 pm

      Genau. Da stimme ich Dir zu. Ich bin dann auch f√ľr den Profi ūüĎć

  2. 18. April 2016 / 10:50 am

    Hallo,
    ich finde deinen Artikel sehr gut und √úbersichtlich!
    Dennoch w√ľrde ich die einzelne Punkte nicht nur dem Maler Handwerk zuordnen. Auch der Raumausstatter Beruf besch√§ftigt sich in der Ausbildung und im Beruf mit Untergr√ľnden, Parkettb√∂den und Tapeten bzw. Wandbespannungen! Die Bereiche Tapezieren, Fenster Dekoration, Bodenbelag und Polstern werden nach 3 Jahren Ausbildung gepr√ľft.
    Viele Gr√ľ√üe Ines

    • 18. April 2016 / 10:53 am

      Das stimmt – es gibt auch gute Raumausstatter, die ebenfalls eine solche Ausbildung haben! Danke f√ľr Deinen Hinweis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.