So wird jedes Bad zur Wellnessoase – die besten Interiortipps

So wird jedes Bad zur Wellnessoase – die besten Interiortipps

Fotokredit: Covet House, COVET NYC | Black and White Bathroom

Das Bad wird immer wichtiger, weil wir diesen Ort mehr und mehr als Wellnessoase im eigenen zu Hause nutzen. Hier verbringen wir gerne die wenige und wertvolle Zeit am Tag, die nur uns gehört: ME-TIME.

Wir sind natĂĽrlich auch gerade durch die Corona-Einschränkungen mehr in den eigenen vier Wänden „unterwegs“ und der Spa-Besuch muss seit Monaten ausfallen – da machen wir es uns jetzt im eigenen Bad sehr schön und geniessen die kleine Auszeit zu daheim.

Morgens lauschen wir unserem Lieblingspodcasts beim Zähneputzen oder nehmen am Abend ein Bad um zu entspannen. Das Badezimmer wird sozusagen zum Stille-Retreat und zum Wohnfühlort.

Inspirationen fĂĽrs eigene Bad

Auf Reisen, in Hotels und Restaurants gibt es viele gelungene Beispiele für kleine und feine Bäder. Man kann sich dabei immer vieles abschauen und dann das Feeling nach Hause holen.

Auch im Internet gibt es mittlerweile ebenfalls unzählige tolle Inspirationen. Immer mehr Menschen beschäftigen sich mit Einrichtungsthemen und zeigen ihre gelungenen Ideen auf Instagram oder Blogs. Interiorplattformen wie Solebich, Pinterest oder Instagram boomen immer mehr und es lohnt sich, ein Moodboard für das eigene Wunschbad zu erstellen.

Bei neuen Bädern kann man vieles gleich einplanen: eine grosszügige Dusche, die ohne Schwelle zu betreten ist. Elegante Fliesen oder Naturstein wählen oder eine freistehende Badewanne. Auch eine Regenbrause von der Decke ist ein Erlebnis, denn man fühlt sich beim Duschen so herrlich frei wie im tropischen Regen. Ausserdem wird gerne eine Fussbodenheizung vorgesehen.

Auch Videos auf YouTube helfen, handwerkliche Dinge zu Hause selbst zu machen. FrĂĽher musste man einen Handwerker um Rat fragen – jetzt kann man sich so ziemlich alles in Videos abschauen und traut sich mehr zu.

Fotokredit: Wall & Deco, Animal instinct

So wird dein Bad zum Lieblingsraum!

Auch bestehende Bäder lassen sich toll pimpen. Mit kleinen und grössern Veränderungen für jedes Budget wird aus einem Normalo-Bad ganz schnell deine persönliche Wellnessoase:

Farbe & Tapete

Mit einer neuen Farbe an Wand & Decke lässt sich sofort ein grossartiger und edler Effekt zaubern. Schon eine Wand in einem satten Dunkelgrau – und man fĂĽhlt sich im eigenen Bad wie im 5 Sterne Hotel. Ein Beispiel aus meinem Bad findet ihr in diesem Beitrag.

Alternativ zur Farbe wertet eine wasserfeste Tapete ein Bad massiv auf. Man kann damit sogar alte, ungeliebte Fliesen ĂĽberdecken… Die neuen wasserfesten Designtapeten sind teilweise sogar fĂĽr den Duschbereich geeignet! Meine absoluten Lieblinge sind von Wall & Deco.

Ältere Badmöbel kann man ebenfalls in der gleichen Farbe streichen. Das gibt dem Ganzen einen tollen Ton-in-Ton-Effekt.

Fotokredit: Wall & Deco, Wishlist

Armaturen tauschen

Es lohnt sich allemal, in neue Armaturen zu investieren. Damit sehen sogar ältere Waschbecken oder die Dusche gleich viel chicer und hochwertiger aus. Das Gleiche gilt für die alten Siphons unter den Waschbecken: neue Designsiphon sind einfach und selbst zu montieren und es gibt sie schon ab 30 € im Onlineshop.

Bei einem späteren Umzug kann man diese neuen Investments einfach mitnehmen und die alten Originale wieder einbauen.

Fotokredit: Dornbracht, Tara matt schwarz

Bye bye Regale

Ruhige Fronten und Schränke mit geschlossenen Türen sind wesentlich vorteilhafter als offene Regale. So wirkt der Raum clean und ordentlich. Und auch das Saubermachen gestaltet sich viel einfacher.

Auch wenn perfekt dekorierte Designregale im Laden immer so chic aussehen – im wahren Leben sind sie unpraktisch und lassen das Bad eher unruhig wirken. Das gilt fĂĽr alle Bäder.

Aromatherapie

Besondere DĂĽfte und Aromen aus rein natĂĽrlichen Ă–len lassen den Aufenthalt im eigenen Bad ausserdem zum echten Erlebnis werden. Hochwertige RaumdĂĽfte wirken wie eine Aromatherapie und lassen uns entspannen und machen uns glĂĽcklich. Es gibt sie als Duftkerze oder Raumduft.

Wie sehr Düfte auf unser Wohlbefinden wirken, könnt Ihr auch in diesem Beitrag über Aromatherapie nachlesen

Fotokredit: Aesop, Aromatique Room Spray Trio

Spiegel & Beleuchtung

Einen alten Spiegel kann man leicht durch einen neuen & trendigen Spiegel oder Spiegelschrank ersetzen. So bekommt das Bad gleich einen neuen Look und jede Menge Stauraum extra dazu.

Wer handwerklich ein bisschen begabt ist, der kann auch in eine neue Spiegelbeleuchtung oder Deckenleuchte investieren. Mit dem richtigen Licht kann man ein Bad richtig schön in Szene setzen. Im Bad sollte man übrigens niemals Energiesparlampen als Leuchtmittel verwenden! Besser für den Teint sind Halogen, LED oder Filamentlampen.

Als Akzentbeleuchtung lässt eine Akku- Tischleuchte sogar Minibäder ganz gross raus kommen. Praktisch: diese kleinen kabellosen Leuchten lassen sich an jeden beliebigen Platz stellen und können ĂĽberall eigesetzt werden – auch mal ausserhalb des Bades.

Fotokredit: Boffi, by Duilio Bitetto

Textilien

Neue hochwertige, flauschige Handtücher in Unifarbe lassen jedes Bad gleich viel nobler aussehen. Und beim Abtrocknen fühlen wir uns damit wie im Luxushotel. Der Duschvorhang solle ebenfalls ins Farbkonzept passen. Ein einfarbiger Vorhang wirkt dabei edler und lässt kleine Bäder grösser wirken.

Auch das Fenster kann und darf mitgestaltet werden. Ein Faltrollo oder Vorhänge (Raumfarbe im Stoff aufgreifen) machen das Bad viel wohnlicher und sorgen zudem für eine bessere Raumakustik.

Wie sehr Akustik mit einem angenehmen Raumgefühl zusammenhängt, könnt Ihr auch hier nachlesen.

Aus der Not eine Tugend machen

Manchmal mĂĽssen wir in unserem Bad sehr seltsame Fliesen erdulden – je nach dem was der Vermieter so eingebaut hat… Aber auch hierfĂĽr gibt es eine Lösung, wenn du nicht einfach alles abreissen und neu verlegen kannst: Mach aus der Not eine Tugend.

Die Farbe der Fliesen – und sei sie noch so speziell – wird hierbei aufgegriffen und das ganze Bad in der passenden Farbfamilie weiter gestaltet. Also einfach die Wandfarbe, HandtĂĽcher, Fenstertextilien, Seifenspender und weitere Accessoires in ähnlicher Farbe wie die Fliesen wählen und damit ein Gesamtkunstwerk schaffen.

Das funktioniert mit wirklich jedem Farbton. Ich hab´s ausprobiert.

Fotokredit: Retrobad, Wasserhahn „York“ & Waschbeckenarmatur von Laura Ashley

Designpiece

Ein kleiner Beistelltisch, ein edler Schminkspiegel, Design-Kerzenhalter oder ein chicer Rollcontainer machen das Bad im Handumdrehen zum Design-Bad. Auch eine tolle Label-Seife im schönen Spender macht sich hervorragend neben dem Waschbecken… es sind gerade die kleinen, besonderen Accessoires, die einem Bad die ganz persönliche Note geben.

Du wohnst zur Miete?

Als Mieter ist man immer gut beraten, dass alle Veränderungen im Bad wieder rückbaubar sind. Alles, was man einbaut oder verändert, sollte bei einem späteren Umzug wieder mitgenommen und der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt werden können. Und da gibt es einige gute Ideen, wie man dennoch ein ansprechendes Bad gestalten kann.

So kann man problemlos edle Wandhaken montieren, die später immer wieder mit umziehen. Gleiches gilt für selbst installierte Armaturen und Spiegel.

Spezial-Tipps fĂĽrs Minibad

Bei kleinen Bädern wirkt schon ein Farbanstrich Wunder. Besonders elegante und dunklere Farben können ein kleines Bad in einen echten WOW-Raum verwandeln.

Ausserdem sind Stauraumwunder gefragt wie z.B. ein Spiegelschrank oder ein Waschbecken-Unterschrank. Speziell im Minibad gilt: hier sollte man eher geschlossene Elemente wählen statt offener Regale. Denn wenn die Badprodukte hinter ruhigen Fronten versteckt sind, sieht es besonders edel, aufgeräumt und grösser aus.

Luxus im Minibad: wer vorgewärmte HandtĂĽcher liebt, kann sich einen kleinen, elektrischen Heizkörper an die Wand montieren. Das einzige, was man dazu braucht, ist eine vorhandene Steckdose in der Nähe – und schon gibt es jeden Morgen kuschelwarme HandtĂĽcher wie im Hotel-Spa.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

translate